Mittwoch, 7. April 2010

Norderney ist tot! Es lebe... Bad Salzdetfurth?!

Seit 25 Jahren kommt für mich kein anderes innerdeutsches Ferienziel in Frage, als Norderney. Nörderneei. Oder, wie ich seit meiner 1. Fahrt mit BömmelsBimmelBahn weiß: Nynorderoghe.
Klar, zwischendurch habe ich das Steinhuder Meer ausprobiert, den Jadebusen und Fehmarn.
Aber das verhielt sich so, wie man es vom Essengehen beim Chinesen kennt:
man bestellt jahrelang die "63 süßsauer"; überwindet sich dann, nach generalstabsmäßigen Überlegungen, auch mal der "49 zart frittiert" eine Chance zu geben, weil Beschleibung so leckel klingt und - es bestätigt sich schnell, was man bereits insgeheim ahnte: es geht nix über die "63 süßsauer"!!!



Nicht so schön: der kackbraune Leuchtturm.

Ich kenne und liebe jede Jahreszeit dort; kenne jede Kirche und jedes Museum in- & auswendig; habe mich bis zum Wrack durchgekämpft; den Leuchtturm erklommen; bin begeisterter Leser vom NoMo und der Badezeitung.
Wie oft habe ich in schnuckeligen Pensionen, in gemütlichen Landschulheimen und in schnieken Apartemangs gewohnt; habe mich von urigen Einheimischen für gutes Geld schlecht behandeln lassen!
Wieviele Sonnenuntergänge wurden mir versüßt von den zig "Kännchen Ostfriesentee, original, Beutel, 10,99 €" im Café Marienhöhe? 

Noch im Oktober habe ich mich von der Sanddornwelle mitreissen lassen; bin mittlerweile per Du mit Johann Fidi und wollte mich eigentlich später von der Frisia tot zu Wasser lassen lassen...

Und dann das:
Mord auf Norderney! 
Was klingt, wie der Titel des eher lahmen "Van der Valk"-Krimis (die älteren Herrschaften werden sich erinnern), ist vor Kurzem wahr geworden. 
Das echte Leben hat auf N'ney Einzug gehalten.
Ist vom Festland rübergeschwappt mit (Selbst-)Mord und Totschlag.

Ausgerechnet 4 Kinder fanden beim Spielen die Leiche eines Mannes.

Wie sich herausstellte, wurde er von 2 jungen Männern erschlagen, die bereits mehrfach wegen Körperverletzung vorbestraft waren. Die Täter konnten schnell überführt werden.

Wenige Monate später sprang ein lebensmüder, alter Mann mit aufgeschnittenen Pulsadern während der Anfahrt von der Frisia ins Meer. Er konnte nicht gerettet werden.

Norderney ist für mich nu irgendwie "entweiht".

Werde nie mehr durch die NordhelmSiedlung radeln können, ohne zu denken:
"Hier hat das Opfer gewohnt".
Nie mehr durchs Kiefernwäldchen spazieren können, ohne zu denken:
"Hier hat das Opfer gelegen".
Und keine Anfahrt mehr mit der Frisia, ohne zu denken:
"Hier ist der Selbstmörder gesprungen".
Ich finde beide Vorfälle absolut tragisch und grausam - keine Frage!
Aber bitte - doch nicht in MEINEM Urlaubsparadies!!

Echt ey, wenn ich das wahre Leben haben will, dann ("bleibe ich zu Hause" kann ich nicht schreiben, denn ich wohne schließlich im beschaulichen Sauerland) mache ich Urlaub in Neukölln oder Knappenrode, verdammt!
Und wohin nu?! Schwarzwald? Lüneburger Heide? Wangerooge?
Ich glaube, dies Jahr bleibe ich einfach mal zu Hause...


Kommentare:

  1. .. ich bin mir sicher, du findest ein neues Urlaubsdomizil, das du ebenso verehren kannst wie Norderney. Möge es unbefleckt und rein sein... vielleicht dort, wo du die Sprache nicht verstehst?... War nur so eine Idee... keine Zeitung lesen, nicht zuhören und dich der vermeintlichen Unberührtheit hingeben... ? Liebe Grüße
    Indication

    AntwortenLöschen
  2. Falls Du es jemals wieder versuchst-- dann stockend vor der Frisia stehst-- dich nicht überwinden kannst die Hölle zu betreten--

    dann dreh doch einfach um, fahr 3 Kilometer zurück, und besuch mich mal. Ich wohne im beschaulichen Norden. Morde, Totschläge, Überfälle gibts hier zwar auch, aber wir passen schon auf Dich auf!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Tja, die Frisias machen mir auch Sorgen: neuerdings geht immer was kaputt - gerne mal auf hoher See, oder der Käptn rammt den Anleger. Mönsch, was ist denn da oben los?!
    Aber:
    Norden finde ich sehr hübsch.
    Du Glückliche - da oben wohnst Du?
    Und da mich bereits wieder latent die Norderney-Sehnsucht packt, komme ich in 2011 mal auf einen Ostfriesentee bei Dir 'rein!

    AntwortenLöschen
  4. Laß dir bloß nicht dein Paradies von so ein paar Kriminellen vermiesen. Nur weil die nicht in der Lage sind, sich vorher mal ein paar Gedanken über den geeigneten Ort für ihre Untaten zu machen, sollst DU nun liebgewonnen Gewohnheiten aufgeben?
    Nee, also das geht mal gar nicht!!

    Wenn du die Frisia betrittst, dann nimm man gleich son lütten Fiesengeist oder 'n Köm, dat is gut für die Nerven ;-)

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  5. Marie:
    "Fiesen Geist" oder "Friesengeist"?
    ;-)

    AntwortenLöschen