Freitag, 17. Juni 2011

Geradeaus laufen...

... ist gar nicht so einfach, wie ich immer dachte.
Nach einigen Jahrzehnten Erfahrung im Aufrechtgehen & Laufen, nahm ich an, dass ich's könnte. Weitgefehlt!
Laufen ist offenbar eine Wissenschaft für sich, sonst würden ja nicht extra Kurse dafür angeboten, nicht wahr?

Ich ahnte allerdings schon bei der Anmeldung: sobald man den Drang nach ein bisschen Bewegung unter professionelle Leitung stellt, wird aus Spaß ganz schnell Ernst.
Der Kurs wird von einer Physiotherapeutin geleitet - das muss ich nicht weiter erläutern, denn das sind ja bekanntlich die Schlimmsten, weil dynamisch, hochmotiviert und schmerzfrei.
So jagte sie uns Anfänger (-> Ü40, untrainiert, null Kondition) bereits beim 1. Treffen über die "große" Runde, um uns anschließend, als wir uns alle hechelnd und röchelnd und schweißgebadet am Ausgangspunkt krümmten, zu erklären, woran man einen nahenden Kreislaufzusammenbruch erkennt oder was man bei drohender Unterzuckerung zu tun hat.

Beim 2. Treffen ließ sie uns absichtlich an einem Bauernhof vorbeilaufen, um (nach kollektiver Schockstarre, verursacht durch freilaufende Hofhunde in very bad mood) zu zeigen, was man im Falle einer unentspannt verlaufenden Begegnung mit Hund zu tun und -noch wichtiger!- zu lassen habe.

Beim 3. Treffen dirigierte sie uns durch einen Wald, dessen Wege gespickt waren mit Hunderten von Nacktschnecken und wandernden Fröschen, um unserer Reaktionsfähigkeit und der Wadenmuskulatur, im wahrsten Sinne des Wortes, auf die Sprünge zu helfen.

Für heute Abend sind hier schwere Gewitter mit Sturmböen vorhergesagt. Wetten, dass sie uns mitten in die Unwetterfront scheucht, nur um am -noch- lebenden Objekt zu demonstrieren, wie man sich vor Blitzeinschlag schützt?

Ätzend, diese Sportler...

Ich selber bin zwar nicht die Fitteste, bin aber auf jeden Fall die Bestgekleidetste im Kurs.
Bei mir passt immer das Shirt zur Hose zum Schuh zum Cap!
Gerne in fröhlichen Rot- oder Türkistönen.
Wenn ich mir da diese grauschwarzen Geschmacklosigkeiten aus Microfaser und Goretex der anderen Teilnehmer angucke...
Wenn so einer im dunklen Wald kollabiert, findet man den doch nie wieder!

Und was lernt man eigentlich im Fortgeschrittenen-Kurs?
Ergonomisch korrektes Bergaufrennen?
FlickFlacks beim Bergabrennen?

Wenigstens habe ich mit den beiden BritenGrandpas Spaß.
Also nicht SOLCHEN Spaß, sondern typischbritischerhumor-Spaß eben und vielleicht greife ich ja am Ende des Kurses die Telefonnummern von willigen Landsleuten ab, wer weiß...
Übrigens wurde mir unlängst ein Link zugespielt, in dem, angeblich wissenschaftlich untermauert, behauptet wird, dass britische Männer keinen pale gleam von Sex haben. Natürlich wurde mir der Link von einem deutschen jungen Mann zugesandt und ich überlege ernsthaft, ob ich ihn nicht wegen übler Nachrede & Rufschädigung meines Lieblingsvolkes anzeigen werde!