Samstag, 28. April 2012

Konfirmation - Endspurt

Hey! Wer rollt da mit den Augen? Ich hab's genau gehört!
Ja, schon wieder Konfi-Content! Glaubt ihr, MIR macht das Spaß?!
Es ist nun mal bald soweit und da müssen wir jetzt ALLE durch!
Also, aufgepasst!

Samstag:
Komplettes (und vor allem: perfekt sitzendes) Outfit für Elvis von H&M:
100 Ocken.
Besonderer Dank geht an die 2 stylishen Türken, die mir hilfreich beiseite gestanden haben, mit Kommentaren wie:
"Alta, hör' was Deine Mudda sacht! SkinnySlimFit in Destroyed-Look kannssu nisch in Kirsche anziehn, ey!"
Teşekkür ederim, Jungs!

Beim Aufräumen bricht mir ein Nagel ab.

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 18 °C.
Ich werde also meinen Marlene-Anzug in hellgrö anziehen.

Sonntag:
Ich probiere meinen ewigen Marlene-Anzug in hellgrö. Der geht immer.
Aber:
er passt nicht. !*kreisch*!
Der aufmerksame Leser weiß, dass ich neulich versehentlich 7 Kilo abgenommen habe. Nun schlottert der Fetzen an mir herunter.
Kurz in eine Tüte hyperventiliert und mich durch die 8 Kleiderschränke meiner (hageren) Mutter (<- FashionVictim) gestöbert.
Habe einiges zur Auswahl mitgenommen. Was ich anziehen werde, hängt vom Wetter ab.

Beim Staubsaugen bricht mir ein Nagel ab.

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 24 °C.
Zu 24°C passt das vanillegelbe Kostüm.

Montag:
Mein Vater schubst mich aus der mühsam herbeige-ohmmmmm-ten inneren Balance mit der Frage:
"Meinst Du, dass 3 Torten reichen werden?"
Ich weise ihn darauf hin, dass heutzutage nicht so abartig gefressen üppig geschlemmt wird wie in der Nachkriegszeit.
Er weist mich darauf hin, dass nichts peinlicher ist, als zu wenig.
Also noch eine Torte beim Konditor bestellen?
Nö, schließlich habe ich noch das teure Konfirmationsgeschenk zu bezahlen, das hoffentlich rechtzeitig geliefert wird. Also schnell zu Edeka und eine Backmischung besorgt.

Beim Haustür aufschließen breche ich mir einen Nagel ab.

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 22 °C.
Doch lieber das knielange Etuikleid in mittelgrö?

Dienstag:
Elvis fragt, ob es in Ordnung ist, wenn nach dem Gottesdienst 3 seiner Kumpels zum Essen ins Restaurant mitkommen.
Mir wird kurz schwarz vor Augen.
Ich teile ihm mit, dass das auf keinen Fall i.O. ist, da für das Essen pro Person eine Menge Kohle berechnet wird und weder ich noch der SoVa Geld scheißen können.
Elvis flucht, schmollt und ist so sauer, dass er sich abends sogar seine Stulle selber schmiert.

Vor lauter Anspannung knabbere ich mir den Daumennagel kurz.

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 27 °C.
Ok, Qipao-Kleid, kirschrot.

Mittwoch:
Beim Treppe wischen bricht mir ein Nagel ab.
Super! 4 von 10 Nägeln im Arsch und die Frisur sitzt auch nicht, weil die blöde Frisöse im Urlaub ist.
Ich werde die hässlichste Mutter in der Kirche sein!
Ich schleiche mich zu Ulf in die Garage und schnuppere ein bisschen an ihm. Das beruhigt. Irre, oder?
(Ulf - so habe ich den neuen Reifen von Mitbewohner1 getauft. Ulf duftet fantastisch nach Gummi! Werde ich wohl zur Latexfetischistin? Charlotte sagt, ich muss mir keine Sorgen machen, solange ich mich nicht an ihm reibe.)

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 23°C.
Ich entscheide mich für das smaragdgrüne Blusenkleid.

Donnerstag:
Heute nachmittag wurde bei daheim & unterwegs eine kleine Textpassage von mir zum Thema "Schlechtes Gewissen" vorgelesen. Hat das jemand von euch gesehen? Nee, natürlich nicht.
Das Konfirmationsgeschenk ist eingetroffen:
(Eine Handtasche! Für den ganzen Stress im Vorfeld muss man sich als "Operateur" was gönnen. Und NEIN, Elvis bekommt von mir nichts geschenkt! Außer Mutterliebe, das muss reichen.)
Wie sie glänzt! Und das Leder ist ganz weich und sie riecht fast so gut wie Ulf...
Hach, ich werde die schönste Mutter in der Kirche sein!

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 17 °C!
Strickpulli, Jeans, Stiefel. *grmpf*

Freitag:
Elvis hat heute 7mal hintereinander geniest!
Ich drehe noch durch.
Gut, dass ich Ulf habe. Sein Duft beruhigt mich und er ist ein guter Zuhörer.
MB1 meint: "Kein Wunder, dass Ulf Dich beruhigt, Du bist völlig breit von der ganzen Lösungsmittelschnüffelei!"
WAS?!?! In einem Autoreifen sind Lösungsmittel??
Das hätte er mir auch eher sagen können.
Deshalb tränen mir nach einem Ulf-Date immer die Augen...

Der Wetterdienst meldet für Sonntag 25 °C.
Also doch Qipao?

Samstag:
Nachdem ich problemlos 6 olle T-Shirts gebügelt habe, rotzt das Bügeleisen genau in dem Moment, in dem ich es auf Elvis' Konfihemd aufsetze, ein Viertelpfund braungraues Kalk-/Wassergemisch aus.
Schnell die herannahende Ohnmacht veratmet und das Hemd ausgeschüttelt. GsD keine bleibenden Flecken!

Eben habe ich die Bibel-Torte abgeholt.
Sie ist wunderwunderschön. Sogar mit "Goldschnitt"!
*tränederrührungausdemaugetupf*

Der Wetterdienst meldet für morgen 19 °C.
Kann der scheiß Wettergott sich mal entscheiden, ob er uns rösten oder einfrieren will?!?!

+++to be continued+++
...aber sowas von...

Samstag, 21. April 2012

Konfirmation - Die Katastrophe!

Die Zeit vor einem besonderen Festtag wird ja immer begleitet von der Sorge, dass kurz vorher bzw. mittendrin was Unvorhergesehenes passiert, was den reibungslosen (weil generalstabsmäßig seit Monaten sehr gut durchdachten und geplanten) Ablauf gefährden könnte:

  • der Protagonist wacht am "großen Tag" mit akuter Appendizitis auf
  • die Mutter des Protagonisten ereilt während der Messe eine NoroVirus-Attacke
  • das Restaurant brennt in der Nacht vorher ab
  • die Torten klatschen beim Abholen auf den Asphalt
  • Tante Margit väterlicherseits findet heraus, dass Kusine Deborah mütterlicherseits seit 1 Jahr eine Affäre mit Onkel Carl (Margits Mann) hat und ein Drama mit Montague-Capuletschen Ausmaßen nimmt während des Essens seinen Lauf 
  • Oppa fällt tot um
  • usw.
Aber das sind alles nur "Platz 2"-Hits in den Katastrophen-Charts.
Dass mich nun eine echte Number One ereilt, ist ja mal wieder ein ganz fieser Scherz vom Schicksal, aber ein ganz fieser!


Meine.

Frisöse.

Hat.

Urlaub.


!!*KREISCH*!!

Bis Mitte Mai! Womit habe ich das verdient? *röchel*
Gut, meine Theo-Waigel-Brauen kriege ich schon irgendwie gerupft, den Damenbart stutze ich mir sowieso lieber selbst, Nägel lackieren ist eh ein Kinderspiel, aber meine Haare?!
Der Ansatz muss dringend eliminiert werden, der Pony braucht einen Schnitt und ganz allgemein würde die Frisur nicht so unmotiviert in der Gegend herumflattern, wenn die Haare 3,7 cm kürzer wären!

Sollte ich tatsächlich an Elvis' Großem Tag die schlecht frisierteste Mutter sein?!
Normalerweise hat diesen Titel Frau Klaasen inne, die frisurentechnisch gesehen mit Herrn Klaasen im Partnerlook geht.

"Ruf' halt Deine Ex-Frisösen an", rät der LAG. Pfff, dieser Naivling! Wenn's doch so einfach wäre!
Ex1 ist im Mutterschutz.
Ex2 ist deshalb Ex, weil sie mir in den Nacken gesäbelt hat.
An die Exen davor, kann ich mich nicht mal erinnern.
Und mich in die Hände einer ganz anderen begeben - nee, das Risiko ist mir zu groß, immerhin beherrschen das artgerechte Hegen & Pflegen eines Pagenkopfs nur die wenigsten.

"Geh' doch als Vetter It!", schlägt Elvis, ineffektiv wie immer, vor.
"Dann sparste rupfen und zupfen und färben."
*seufz*
Mal sehen...

Mittwoch, 18. April 2012

Amüsemang am frühen Morgen

Gestern Nachmittag:

mir war langweilig, also habe ich in sämtliche in diesem Haushalt befindlichen Axe- und Adidas-Duschgele versteckt und PinkKiss von Duschdas (= "frech & flirty mit wild-fruchtigem Duft" und pinken Glitzerpartikeln) hingestellt.



Heute Morgen:

Elvis ist am fluchen und duftet dabei supisüß wie ein riesiges HubbaBubba.
Und wenn die Sonne drauf fällt, schimmert er sogar ein bisschen.


!!*ROFL*!!

Ich glaube, morgen tausche ich auch die Deos aus...

Montag, 16. April 2012

Der Maître & die Pappenheimer

Nach mehrstündiger und erfolgloser Jagd auf Konfirmationskleidung, enden Elvis und ich spätnachmittags völlig erschöpft, desillusioniert und unterzuckert in Heidemarie's-Schlemmerstübchen, einer kleinen Imbissbude an der Ausfallstraße zur Großen Stadt.

Der Herr gönnt sich "Schweinefiletmedaillons Hawaii mit Früchten, Sauce Hollandaise und Kroketten" für 9 Ocken, während Muddi bescheiden Currywurst Fritten für Zwofuffzich bestellt.

Nach meiner Komplettlektüre des Sauerländer Boten (-> 20 Minuten), ist das Essen immer noch nicht fertig.
Ich vermute, Heidemarie musste schnell 'rüber rasen zu Metzger Finke, um Elvis' Wunsch nachzukommen.

Hungrig bis zum Anschlag schnauze ich ihn an:
"Da dauert nur so lange, weil Du sowas Extravagantes bestellt hast! In einer Pommesbude!"

Elvis *vom Sportteil aufschauend*:
"Wieso? Was hatte ich noch mal bestellt?"

Das nur zum Thema:

Und sonst so?!
Ach ja, in meiner Not rief ich die Mutter des einzig anderen Riesen unter den Konfirmanden an, in der Hoffnung, dass sie mir im Projekt Brobdingnager Sakko weiterhelfen könnte.
Sie erklärte mir, völlig relaxed, dass sie erst 3 Tage vorher mit ihrem zu C&A fahren wolle, um böse Überraschungen im Falle eines urplötzlich einsetzenden Wachstumsschubes zu vermeiden.
Ich klärte sie kurz über die Festmodenabteilung bei C&A auf.
"Waren Sie schon bei Karstadt?" fragte sie.
Ich: "Ja, nicht passendes."
Sie: "Galeria Kaufhof?"
Ich: "Nichts!"
Sie: "Peek & Cloppenburg?"
Ich: "In der Größe derzeit nur taupe."
Sie: "Anson's?"
Ich: "Viiiiiel zu teuer!"
Sie: "SinnLeffers?"
Ich: "Nüscht!"
Sie: "H&M?"
Ich: "Da waren wir nicht. Ich glaube die führen so Erwachsenenklamotten wie Sakkos gar nicht."

Je mehr ich verneinte, desto ängstlicher klang sie.
Tja, warum soll nur ich alleine paniken?

Was soll ich nur tun, wenn ich tatsächlich KEIN Sakko für ihn finde?
Er kann doch unmöglich in Strickjacke oder nur im Hemd gehen!
Was soll denn der Pfarrer denken?
Und wie sieht das dann später auf den Fotos aus?
Und was werden die Tanten und Ommas und Kusinen sagen, die alle in Kostüm und Rüschenbluse kommen werden und die ALLE damals für ihre Söhne passende Scheißsakkos gefunden haben?!

Oh Gott, ich glaube, ich werde das Land verlassen müssen...

...to be continued...

Donnerstag, 12. April 2012

Konfirmation - Der Countdown läuft

Naiv wie ich manchmal bin, dachte ich, so 'ne Konfi zu wuppen ist ein Klacks und organisatorisch gesehen ist es das ja auch:
Menschen einladen. Restaurant buchen. Menüs klarmachen.
Torten bestellen. Klamotten kaufen. Fertig!
Aber nervlich gesehen - oha!

Vorgestern im Restaurant unseres Vertrauens:
Der Maître zieht mir den Zahn, à la carte essen zu wollen.
Als (billige) Ausrede führt er an:
"Dann wissen manche hinterher nicht mehr, was sie bestellt haben und dann geht vieles zurück und es gibt ein Riesendurcheinander."
Hallo?! Wir sind doch kein Haufen grenzdebiler Idioten, die nach 10 Minuten nicht mehr wissen, was sie essen wollten.
Warum sagt er nicht einfach, dass das kochtechnisch für ihn nicht zu schaffen ist?
Er schlägt Plattenfraß vor.
Platten will ICH nicht: ehe jeder Gast etwas auf dem Teller hat, ist es lau.
Nachdem er mit versicherte, dass die heutigen Rechaudlämpchen nicht mehr so penetrant nach Petroleum stinken, willige ich in ein warmes Buffet ein.
Hmpf. Wehe er hat gelogen!

Gestern Nachmittag beim Konditor:
Ich bestellte eines dieser hübschen Tortenbücher.
Aufgrund der Gästezahl fällt die Torte entsprechend groß aus und bietet somit nicht nur Platz für Datum und Namen, sondern auch für den Konfispruch.
Konditor: "Wie lautet denn Dein Spruch?"
Elvis: "Äääh... 62.2."
Konditor: "Was 62.2? Psalm 62.2? Jesaja 62.2?"
Elvis: "Öööh..."
Der Konditor zückt hilfsbereit sein Handy, hackt darauf herum und fragt schließlich:
"Ist es: 'Nur auf Gott vertraut still meine Seele, von ihm kommt meine Hilfe'?
Elvis: "Kann sein... Da muss ich nochmal den Pfarrer fragen."
Himmel hilf!
So schusselig, wie Elvis manchmal ist, handelt es sich garantiert um 22.6.
(Der Schock darüber, dass die Torte 90 Ocken kostet, hat mir kurzzeitig das Gedächtnis lahmgelegt! Falls sich jemand wundert, dass die Mutter des Konfirmanden den Spruch auch nicht weiß!!)
Egal, Spruch kann nachgereicht werden.

Heute bei C&A:
Irgendjemand hat mal das Gerücht in die Welt gesetzt, dass C&A schicke Festmode für wenig Geld anbietet.
Wie gesagt: Gerücht.
Für die Damen gab es 1 (nuttiges) Cocktailkleid, das aber in 7 verschiedenen Farben (und wieder bin ich sehr froh, dass ich kein Mädchen habe!).
Für die Herren 4 Blazer in den Farben tiefschwarz, nochtieferschwarz, nachtschwarz und metallicschwarz.
Elvis, das olle Fashionvictim, hat ohne zu Murren alle Größen anprobiert, aber keine passte so richtig!
Wenn die Ärmel lang genug waren, waren die Schultern zu breit und wenn die Schultern perfekt saßen, schlabberte das Sakko hinten.
Wieso schlabbert das Sakko hinten, wenn es oben gut passt?
Muss das so?!
Da Männer in Anzügen noch nie zu meinem Beuteschema gehörten und ich als Dame auch keinen fremden Männern hinterher gucke, weiß ich sowas nicht!
Ich hätte gerne das C&A-eigene Fachpersonal dazu befragt, aber in der kompletten Etage gab es keine einzige Verkäuferin, nur die Kassiererin und die durfte nicht von der Kasse weg.
Rüber zu Karstadt! Dort anprobetechnisch dieselbe Nullnummer. Dort war zwar eine Verkäuferin, die gab aber zu, keine Ahnung zu haben, ob das Geschlabbere im Rücken so sein darf/muss/kann.
*seufz*
Wieso ist Elvis nicht einfach klein & mopsig wie sein Vater und passt in Größe 54?
Nein, er kommt ganz nach mir: edel hochgewachsen, schlank, athletisch.

Ich war genervt, Elvis auch, also Blazerkauf auf später verschoben.
Dann fiel mir ein, dass somit Jeans-, Hemden-, Krawatten- & Schuhkauf ja ebenfalls verschoben werden müssen, denn zuerst muss der Blazer!
Sollte nämlich der einzige Blazer, der ihm passt, nachtblau sein, würden keine schwarzen Schuhe oder schwarze Jeans dazu passen.
*Ächz*
Als ich dem SoVa davon erzählte, meinte der nur:
"14-jährige in Cocktailkleidern und Anzügen sehen immer beschissen aus, weil Teenager so unförmig sind. Da wird ein schlabberiges Sakko gar nicht auffallen!"

Also nach Hause und das Kind erstmal richtig ausgemessen.
Womöglich müssen wir einen Laden für Übergrößen suchen. Immerhin ist er riesengroß und megadünn.
Die Daten also in den Konfektionsgrößenrechner eingegeben und was kam als Ergebnis heraus?!
"Mit diesen Maßen kann keine Größe errechnet werden!"
Ja, ganz dufte!

Morgen muss eine größere Stadt herhalten: Hagen oder Dortmund.
Und das, wo ich live-shopping so hasse!

Und sonst so?!
Ach ja:
gestern fand der Infoabend für die Eltern statt.
Von 30 Konfirmanden waren 5 Mütter da.
Für den angebotenen "Kinoabend mit anschließender Nachtwanderung und Übernachtung im Gemeindehaus", der für alle 100 Konfirmanden der ganzen Stadt galt, hatten sich 4 angemeldet.
Der Pfarrer weiß sich keinen Rat für dieses extreme Desinteresse der diesjährigen Konfirmanden und hält sich für einen Versager.
Ich persönlich finde ihn ganz amüsant und seine Predigten sind alles andere als langweilig.
Aber gut, ich bin 44 und nicht 14.
Hoffe sehr, dass der arme Kerl sich nicht die Kugel gibt, wenn Elvis ihn quasi 3 Tage vor der Konfi nach seinem Bibelspruch fragt.

Da hilft nur beten beten beten...