Montag, 27. August 2012

Gute Taten - Eine Woche voller Komplimente

Lang ist sie her, meine letzte gute Tat.
So nahm ich mir vor, 1 Woche lang jeden Tag jemandem ein ernst gemeintes Kompliment zu machen.

Montag: - - - - -

Dienstag: - - - - - 

Mittwoch: - - - - -

Donnerstag: - - - - -

Freitag: - - - - -***

Samstag: - - - - - 

Sonntag: - - - - - -

Ich weiß, ich weiß!
Experiment gescheitert oder "episch gefailed" wie Elvis sagen würde.
Aber sorry, kann ich was dafür, dass meine Mitmenschen so geschmacklos gekleidet, fürchterlich frisiert und im Besitz hässlicher Taschen, Autos, Babys, etc. sind?!
Die Prämisse war schließlich: ERNST GEMEINTE Komplimente und kein sinnloses Herumgeschleime.

***Ich hätte bei der Tupperparty meiner Kusine der Frau in dem außergewöhnlich schönen Sommerkleid gerne ein Kompliment gemacht, wollte aber den anderen 7 eher suboptimal gekleideten Frauen nicht vor den Kopf stoßen.
Das war doch echt nett von mir.

Ich versuch's später nochmal...

Oh, Moment, ich habe da eine Idee!

Meine lieben Leser und innen:

Ihr seid die Besten!!

HA! 346 Komplimente bzw. Gute Taten auf 1 Streich.
Dann kann ich mich ja für den Rest des Jahres zur Ruhe setzen.

Hach, ich bin genial...

Freitag, 3. August 2012

Öööh my Göööd!

Gestern bin ich auf ein schnelles Käffchen bei unser Omma reingeschneit.
Fernseher lief.
Harald Glöööckler präsentierte gerade sein "I lööve you"- Kosmetikset.

Unser Omma liiiiebt Harald Glöööckler!
Und die adrette Judith Williams.
Wenn die beiden ein Paar würden (was aber aus ...Gründen niemals was wird) und dann gemeinsam ihren Kram präsentieren täten - hach, das wäre echtes Ommaglück.

Neulich hat sie sich tatsächlich einen Pott "Pompöös Luxus Body Cream" gegönnt.

Jedenfalls...
Wie wir da so vorm Fernseher sitzen, sagt der Harald über sein "Gold"-Parföng:
"Dieser Duft ist so fantastisch, meine Damen, damit werden sie scharenweise Männer anlocken! Da werden sie von so vielen Männern umschwärmt, dass Sie ein Abwehrspray brauchen! Eigentlich dürfte ich dieses Parfööng nur MIT Abwehrspray verkaufen. Hahaha!"

Ich verdrehe die Augen.
Unser Omma kichert.
Dann: "Das Spray könnte er ja  'FUCK ÖÖFF' nennen!"

Fuck ööff?

FUCK ÖÖFF?!?!

Also, da fällt einem nix mehr zu ein!
Sowas sagt DIE Frau, die sich früher bei jedem Schimpfwort, das ihre fürnehme Cochlea touchierte, erbleichend ihr nach Tosca duftendes Spitzentaschentüchlein unter die Nase hielt?!
Unvergessen ihre barsche Standpauke, nachdem ich als 6-jährge meinen Vetter Olaf als "Dummlack" betitelt hatte.

Kaum mit einem Fuß im Grab gelten die alten Werte nicht mehr, oder wie jetzt?!
Diese Frau verbringt offensichtlich viel zu viel Zeit mir ihren Urenkeln!
Das gilt es zu unterbinden.

(Memo an mich:
Omma zum Seniorentöpfern im Gemeindezentrum anmelden!)