Dienstag, 19. Februar 2013

Unerquickliche Dialoge - Teil 358

Hier mal wieder was zum Thema "Neandertalk":

"Was nehmt ihr eigentlich gerade in Bio durch?", will ich von Elvis wissen.
Elvis"Öööööhm *grübelgrübel*, so Zeugs halt..."
Ich: "Und was für Zeugs?"
Elvis: "Äääh, na so'n Scheiß eben... Übrigens, ich komme morgen später aus der Schule, ich muss noch zu einer Versammlung."
Ich: "Was für eine Versammlung?"
Elvis: "Da müssen alle Klassensprecher hin."
Ich: "Du bist Klassensprecher?!?!"
Elvis: "Ja."
Ich: "Toll! Welche Aufgaben hast du denn als Klassensprecher?
Elvis: "Keine Ahnung."
Ich: "Ist das noch wie früher? Sich ums Klassenbuch kümmern, den Tageslichtprojektor besorgen, für Ruhe sorgen, wenn der Lehrer später kommt, und so was?"
Elvis: "Weiß nich'."
Ich: "Dann lies' Dir nochmal die ASR durch."
Elvis: "Die was?!"
Ich: "Die Allgemeinen Schulregeln. Die müssen alle Eltern und Schüler im 5. Schuljahr unterschreiben. Erinnerst du dich?"
Elvis: "Ja..äh..nee.. is' ja auch egal! Jedenfalls: die Klassensprecher aller Jahrgänge bilden die SV und da muss ich morgen hin."
Ich: "Was heißt SV? Schülermitverwaltung?"
Elvis: "Äh.. ja.. äh.. kann sein. Oder Schülervertreter oder so."

Am nächsten Tag:
Ich: "
Und, wie war die SV-Versammlung?"
Elvis: "Gut. Ich wurde zum Kassierer gewählt."
Ich: "Aha? Wieviel und von wem musst du denn kassieren?"
Elvis: "Keine Ahnung."
Ich: "Und was passiert mit dem kassierten Geld?"
Elvis: "Ähhh..."

Nur mal so, als kleine Nebeninformation:
Die Öffnungszeiten von H&M, New Yorker und Hollister kann er auswendig herunterbeten. Für ganz Deutschland.
Und Lateinamerika.

Ich frage mich wirklich, wie er es bis ins 9. Schuljahr schaffen konnte.
Trotz eher unguter Noten und geringem Informationsgrad mogelt er sich immer irgendwie durch, da er leider gemerkt hat, dass man mit Charme auch weiter kommen kann.
Und charmant kann er sein.
Nicht hier zu Hause, nein nein. Aber "da draußen" sehr wohl.

Tja, da kommt später nur 1 Beruf infrage: Politiker.

Freitag, 15. Februar 2013

Outfit des Grauens - Skinny Slim Fit

Elvis vererbte mir jüngst eine Skinny-Slim-Fit-Stretch-Röhrenjeans.

Zuerst hocherfreut darüber, dass ich alte Cellulitetrulla da hineinpasse, merkte ich allerdings schnell, dass diese Buchse einige Tücken aufweist.
Die Hose macht zwar 'nen schlanken Fuß, aber hüftbreeeeeeeiiiiiiiiit. Blöder Schnitt irgendwie.
Sitzen kann ich darin nicht. Eine Stehhose also. Langes Herumstehen in meinem Alter ist aber auch nicht mehr sooo dufte.
Und es passt kein Schuh dazu.

Kuckt ma:







Fazit:
Spende für die Kleiderkammer.
Oder in der Prinzhorn-Klinik abgeben. Irgendne Ana wird schon 'reinpassen.

Samstag, 9. Februar 2013

Es saugt und bläst der Heinzelmann...

Bin gerade beim Staubsaugen versehentlich mit der linken Brustwarze ins Saugrohr geraten.
(Fragt nich'!)

Bekam direkt Milcheinschuss.

...und kein Mann in der Nähe, mit dem ich dieses denkwürdige Erlebnis hätte teilen können...
Nur Elvis war zuhause und der hat gleich mit angwiderter Miene und Würgegeräusche machend die Flucht ergriffen. Oller Dramaking, der.

*selbstmitleidigseufz* 

Hausarbeit sucks...

Schönes Wochenende!

Sonntag, 3. Februar 2013

Feines Stöffchen

Irgendwo im Sauerland an einer samstäglichen Kaffeetafel:
"Ist das Kaschmir?" fragt unser UrOmma, die neben mir sitzt und fängt an, intensiv meinen Blusenärmel zu befingern.
"Vorsicht!" brüllt meine Mutter dazwischen.
Ich zucke zurück. "Was denn?!"
"Sie will sich nur die Finger abputzen! Wahrscheinlich ist ihr wieder die Serviette runtergefallen", klärt sie mich auf.

"Das hat sie neulich auch gemacht, als der Bürgermeister kam, um ihr zum 104. zu gratulieren", petzt unser Omma.
"Du hast Dir am Bürgermeister die Finger abgewischt?", kichert Tante Anneliese erfreut.
"Kein Wort von wahr! Und die Bluse sieht tatsächlich aus wie Kaschmir!" weist unser UrOmma die Vorwürfe entrüstet zurück, kann aber ein kleines, verräterisches Grinsen nicht ganz unterdrücken.

Klasse, oder?

Das ist nun einige Wochen her und seitdem ist die Frage
"Ist das Kaschmir?" zum geflügelten Wort geworden.

Ich selbst habe es bereits mehrfach erfolgreich bei anderen angewandt.

Merke:
Sollte sich euch jemand mit den Worten "Ist das Kaschmir?" nähern, reicht ihm lieber schnell eine Serviette. Man weiß ja nie.