Sonntag, 16. Oktober 2016

Under Pressure

Montag:
Der Lehrer ruft an, fragt, ob ich morgen die Abschlussprüfung schreiben könnte. 
Wir erinnern uns: meine Fortbildung endete vor 5 Wochen, aber die finale Prüfung ist noch nicht geschrieben, weil man erst vergessen hatte, mich zu dieser anzumelden und dann die falsche bestellt hatte.
Ich sage zu.

Für Elvis beginnt die Erstiwoche.
Als er abends wiederkommt, klingt er nicht sehr begeistert von ..äh.. allem.

Ein mir völlig unbekannter Singlebörsianer schreibt: "Du bist einfach nur blöd!"
Leider kann ich ihm zu seiner Eloquenz nicht gratulieren, da er mich geblockt hat.
Ich glaube, es wird Zeit, mich abzumelden. Bei NeueLiebe.org  habe ich schon alles abgefischt, da ist offenbar nur noch Bodensatz übrig.

Ich hab' Kopfdruck.
Blutdruckmessung ergibt: 145/95.



Dienstag: 
Lucky Luke wacht mit Fieber und Rotzauge auf.
Ich sage die Abschlussprüfung ab und frage, ob ich Freitag nachschreiben kann.
Der Lehrer meint, Prüfungsunterlagen sind nur kurz gültig, aber er will sich erkundigen und sich dann melden.


No fake, no filter. 

Unser Kinderarzt hat Ferien; seine Vertretung steht laut Sprechstundenhilfe im Stau ("Ob und wann er kommt, kann ich nicht sagen". Ob? Ich weiß ja, dass er gebürtiger Zoni ist, aber er kommt ja wohl nicht täglich von drüben angefahren??) und mein Doc behandelt keine Kinder unter 6. 
Wir machen uns also auf zu einem Tagesausflug in die Große Stadt zu einer fremden Kinderärztin mit ohne Termin. Ich packe einen Picknickkorb.
Das Kind bekommt Augentropfen. 4x täglich. Ich muss den Eltern das nicht erklären, nicht wahr. Für Nicht-Eltern: einem Grizzly den Sack zu rasieren ist vergleichsweise easy-peasy.

Elvis hat morgens dreimal genießt und bleibt ermattet liegen.
Naja, ist ja nur die Erstiwoche...

Spitzenwert heute: 150/90



Mittwoch:
Die Gruppenleiterin im KiGa teilt mir mit, dass das JA einen neuen Termin genannt hat. Ja, es geht immer noch um die Kinderbetreuungssache.
Ich selbst hätte diesen Termin niemals angefordert, weil er eh nichts bringen wird, habe mich aber von Luckys Lieblingskindergärtnerin dazu überreden lassen ("Die müssen endlich mal was für dich tun! Ich werde bei dem Termin dabei sein und dich unterstützen!").
Ich vermute dahinter zwar nur Kompetenzgerangel und dass Institution1 Institution2 mal gerne einen pinnen will und ich das Bauernopfer dabei bin, aber vielleicht bin ich nur zu misstrauisch.

Bei der Gelegenheit teile ich mit, dass ich nicht möchte, dass Lucky auf der Killerrutsche rutscht. Zu hoch die Rutsche, zu klein das Kerlchen.
Guckt mal:


Die KiGärtnerin antwortet, dass sie ihm das nicht verbieten kann, dass Klettern lernen zur Entwicklung gehört, dass da noch nie ein Kind runtergefallen ist, und dass sie immer dabei sind.
Hm. Ich will -vorerst- keinen Stress, also haue ich nicht 'raus, was mir auf der Zunge liegt.
Nämlich, dass "Da ist noch nie ein Kind 'runtergefallen" eine dämliche Argumentation ist und dass mitnichten immer jemand dabei steht. Die Damen halten sich zwar im selben Raum auf, sitzen aber meist am Tisch in 3 m Entfernung.
Ich werde das beim Termin mit dem JA nochmal zum Thema machen und auf Fallmatten bestehen.

Elvis liegt immer noch.
Ok, ist ja nur die Erstiwoche...

Spitzenwert heute: 165/85


Donnerstag:
Ich wache mit Halsschmerzen auf.
Der Hals tut mir so weh, dass ich die Schmerztablette kaum runterkriege.

Nachmittags, während eines Vorstellungsgespräch, beklagt sich der Chef, dass die scheidende Mitarbeiterin zwar toll war, aber alleinerziehend und oft abwesend, Stichwort krankes Kleinkind, was den bürotechnischen Tagesablauf arg behindert hat.
Und, fragt er mich nach dem Alter meiner Kinder? Nö.
Blöder Fehler, nicht wahr?
Bedingungen und  Arbeitsplatzbeschreibung klingen gut und Senior und Junior sind mir beide sympathisch, trotzdem hoffe ich, dass sie sich nicht für mich entscheiden, irgendwann wird eh rauskommen, dass ich Besitzer eines Störfaktors bin und dann sind alle sauer und das Betriebsklima im Arsch usw. usw., man kennt das ja.
Andererseits brauche ich dringend einen Job, sonst sitzt pünktlich zu Weihnachten Herr Hartz bei mir unter'm Baum und das will ja keiner.

Der Pilot, der sich auf einem 2-wöchigen Segeltörn befindet, schickt Fotos von Booten, Meer und lecker Essen. Blöder Arsch.
Wenigstens sind die Fotos so toll, dass sie mir bei Instagram nicht nur Mörderklickzahlen, sondern auch ein Dutzend neue Follower bescheren!
Die Instagrammer verstehe, wer will. Mein Currywurstbild neulich bekam mehr Likes als mein Nacktfoto! Und das, obwohl ich da gnädigerweise 27 x mit dem Weichzeichner drüber bin!

Elvis antwortet auf meine Frage, ob er gedenkt, die Uni nochmal aufzusuchen mit "Nein".
WAS?! Wieso?!? Warum?! Oh Gott!!
"Und was hast du stattdessen vor??"
"Weiß nich."
Oh Gott. Oh nein. Warum ich,  WARUM??
Was soll nun aus ihm werden??
Eine gescheiterte Existenz?!?!

Der Lehrer hat sich nicht gemeldet wegen morgen. Zum Glück, ich weiß eh kaum noch was.

Wert: 140/90


Freitag
Ich wache mit Halsschmerzen und Schnupfen auf.

Auf der Fahrt zum KiGa ruft der Lehrer an: "Wo bleiben Sie denn? Sie wollten doch heute kommen!"
Er wollte mir den Termin bestätigen, was er nicht getan hat!
Aber ok ich sage zu.

Ich knalle die Buchungssätze ins Datev, ohne Rücksicht auf Feinheiten wie Bezugsnebenkosten, Reverse Charge oder PRA.
Will den nervigen Scheiß einfach nur beendet haben. Hoffe, dass es für eine 4- reicht, auf Nachprüfung habe ich echt no Bock.

Elvis antwortet auf meine Frage, was er so vor hat, mit "Weiß nicht".

Spitzenwert: 170/105.
Scheiße, ich werde bald sterben.
Oder ich nehme von den Betablockern, die ich noch von der Entgleisung Ostern 2015 übrig habe.



Samstag
Die Lieblings-Kindergärtnerin smst, dass sie beim Termin mit dem JA doch nicht dabei sein wird. Sie hat gekündigt, was ich ja wusste, und gehört seit gestern nicht mehr offiziell zum Team.
Unseren privaten Kaffeetrink-Termin sagt sie auch ab.
Ja, danke auch.
Menschen - man kann sie nur hassen.
Ich wäre der geborene Almöhi! Nur Wald und Wiese und bissken Landwirtschaft, kein Arschloch, das dir auf den Sack geht oder dich vollquasselt oder belügt oder manipuliert. Vielleicht sollte ich das mal mit meiner AA-Beraterin besprechen.

Elvis klagt, dass seine Weisheitszähne mittlerweile drücken und ihm Kopfschmerzen bereiten.
Auch das noch. Was macht man denn da? Ziehen? Klammern?
Egal was, es wird kosten, wa?

Elvis antwortet auf meine Frage, was er so vorhat, mit: "Irgendwas in Australien."



Sonntag:
Ich wache auf mit Ganzkörperschmerzen.
Wat soll dat denn werden? Rheuma? Gicht? Allovermigräne?
Wann kommt der scheiß Pilot endlich wieder??
Ah, da schreibt er auch schon, ob ich ihm den Kleinen bringen wolle, damit ich mal frei hätte.
Hach, so gönnerhaft, der Gute.
Ich antworte, dass ich erstmal Schmerzmittel einwerfen muss und seit wann er wieder da sei?
Seit Freitag. So so.
Ich lasse ihn wissen, wie scheiße ich es finde, dass er im Sommer versichert hat, mir Lucky im Herbsturlaub ganz oft abnehmen zu wollen und den Urlaub nun für eigenes Plaisier genutzt hat.
Daraufhin schweigt der Arsch beleidigt und den Hyperaktivling, der hier von morgens bis abends Party macht, was ganz besonder geil kommt, wenn du körperlich angeschlagen bist, holt er natürlich auch nicht.
Schade, dass man Väter nicht per Polizei vorführen lassen kann.
Obwohl.... ich könnte ja mal beim POM nachfragen.

Blutdruck 115/85.
Tja, ihr seht es schon: der 2. Wert ist dauerhaft zu hoch.
Der Psychowert.
Wen wundert's.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Börsenbericht - Kandidat 20: Meine 1. große Liebe

Kandidat 20 - Meine 1. große Liebe (54)

NeueLiebe.org meldet, dass "Victor" aus meiner Stadt mich und mein Profil geliked hat.

Ich lasse mir Victors Profil anzeigen und HUCH!!
*röchel* und *hyperventilier* - es ist tatsächlich VICTOR!
Meine 1. große Liebe!

Es geschah im Sommer 1980.
Von einen auf den anderen Tag war ich (12) ganz plötzlich verliebt in meinen Cousin Victor (17). Ich kannte ihn da schon 5 Jahre; mir war er egal, er war halt irgendwann da, adoptiert, und er war ein Junge - iiieh ey, nicht weiter beachtenswert.
Aber 1980 bekam ich Hormone und Victor stand grad in der Nähe und BÄM war ich verliebt!
Heftigst.
Und das 3 Jahre lang.


1982.
Hach, Victor (re.) dieser süße Scherzkeks!

3 Jahre Hardcore-Stalking.
Und das in Zeiten von ohne Google und Facebook und diesen ganzen nützlichen Hilfsmitteln.
Heißt: heimlich geschossene Fotos anschmachten; regelmäßig die 3-Sekunden-Sequenz (Super8-Film!), in der er bei einem Familienfest durchs Bild läuft, ansehen; mich seines supercoolen Slangs bedienen (was heute "nice" ist , hieß damals "bärig") und meine Armbanduhr von links nach rechts schnallen, weil er, als Linkshänder, sie rechts trug.
Ich schrieb sogar einen erotischen Kurzroman über uns, der aber nie fertig gestellt wurde, weil ich mich mit Erotik und so Zeuchs gar nicht auskannte und es kein "Google-Bilder" gab.
Ich schrieb seinen Namen mit Füller quer über den Rücken der hellen, von meiner Mutter ausgeliehenen Wildlederjacke, was meine Mutter schmunzeln ließ und meinen Vater ausflippen. Pf, Spießer, der!
(Lerngeschenk: Tintenkiller auf Wildleder macht alles nur noch schlimmer!)

3 Jahre Fantum.
Dann trat mein Schlagzeuglehrer in mein Leben und BÄM - da war es, das nächste Objekt meiner juvenilen Begierde! Aber das ist eine andere Geschichte...

Meine Eltern und seine Adoptiveltern verkrachten sich im Laufe der Jahre und man hatte keinerlei Kontakt mehr.


Ah! Oh! Diese Anmut, diese Grazie!
Darten, kennt die Jugend von heute sowas noch??

Ich muss nicht erwähnen, dass Victor mich mit'm Arsch nie angeguckt hat, ne?
Ich  meinerseits schwärmte über die Jahrzehnte hinweg trotzdem noch ein bisschen für ihn und mir war immer klar: sollte er mal früh verwitwern - ich bin zur Stelle!
Umso größer meine Freude, als er mich bei NeueLiebe.org leikte.

Ich schrieb natürlich sofort zurück, erkundigte mich im supilieben Betroffenheitsmodus nach seiner Frau und dass es mir schrecklich leid tue, wenn man sich getrennt hätte, wo man doch als Traumpaar gegolten hatte ...schleim...sülz...

Seine Antwort:
"Endlich ist die Olle weg! Heirate mich, Juliane! Du Liebe meines Lebens!"

Nee, Moment...
"Hallo Juliane! Ja, wir haben uns nach 24 Jahren Ehe getrennt......
Oh je, ich habe befürchtet, dass sowas passiert! Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich das hier überhaupt wagen soll! Bitte hau mich nicht in die Pfanne! Auf den Schreck müssen wir unbedingt mal einen trinken gehen!"

Dass "sowas" passiert? "Schreck"?! Ich muss doch sehr bitten!
Er hatte mich also quasi versehentlich geliked?
Oder nur geliked, weil nicht erkannt?
Und bei wem "in die Pfanne hauen"? Wissen Onkel und Tantchen womöglich gar nix von der Trennung?

Wir schruben noch ein bisschen unverbindlich hin & her und es wurde klar, dass ihm "das" bei NeueLiebe.org alles total peinlich ist.
So ein Lappen!

Wie auch immer, seine Antworten ließ meine seit Jahrzehnten andauernde Schwärmerei ad hoc abkühlen.
Aber die Hoffnung, die Sau, stirbt ja nie, und so gab ich ihm meine Handynummer, falls er mal "jemanden zum reden oder trinken braucht", woraufhin er sich artig bedankte und versicherte: "Darauf werde ich gern zurückkommen!"

Am nächsten Tag erhielt ich diese Nachricht:




Am Liebsten hätte ich geantwortet: "Da ich seit 35 Jahren für dich schwärme, gefällt mir ALLES an deinem Profil", aber eine Dame biedert sich nicht an und so pimpte ich sein Profil ein bisschen auf.
Er bedankte sich artig.

3 Tage später löschte er es.
Äääh...?
Pfff.

Das Ganze ist nun 6 Wochen her und da er sich nicht gemeldet hat, habe ich Kusine Püppi, der größten Tratschtasche Nordrhein-Westfalens, davon erzählt.
Har!

Nun denn, dann soll es wohl nicht sein.
Ärgerlich, dass man 35 Jahre einen Typ scharf fand, der sich bei genauerem Hinsehen als Lauch entpuppt.

Meine Uhr werde ich weiterhin rechts tragen und daran wird sich auch nichts ändern.