Dienstag, 16. Januar 2018

Youtube und seine Leichen

Neulich postete ein amerikanischer Youtuber, ein Video, in dem eine Leiche zu sehen war.

Logan Paul (Typ: hyperaktiver Ritalinverweigerer mit mieser Sozialisierung) war mit seinen Kumpels nach Japan gereist, um im Selbstmordwald zu übernachten.
Kaum 12 Meter durchs Gehölz gestolpert, entdeckte die Truppe einen am Baume Baumelnden, filmte ihn, lud das Video hoch und kassierte dafür so einen megamäßigen Shitstorm, dass er rasch ein Entschuldigungsvideo hinterherschickte und sich vorerst aus der Öffentlichkeit verpisste.

87 Trillionen andere Youtuber ließen sich dazu aus und YouTube strafte ihn für die Verletzung der Richtlinien ab, indem man ihm aus Google-Preferred verbannte, ihm die Hauptrolle in einer YTRed-Serie wegnahm und einen geplanten Film absagte.

Äh…? 
Ernsthaft??

Youtube hat Richtlinien?? Das is'n Scherz, oder?!

Ich gucke seit ca. 1 Jahr kaum noch TV, sondern Filme, Serien oder Dokus auf YT und über was ich da schon gestolpert bin...

Ich habe Bergsteiger abstürzen und Arbeiter von Kränen fallen sehen.
Ich habe Kids beim Roofing zu Tode stürzen sehen.
Ich habe einen Mann verbrennen sehen.
Ich habe gesehen, wie jemand vor laufender Kamera erschossen wird.
Ich habe gesehen, wie sich jemand vor laufender Kamera erschießt.
Ich habe gesehen, wie ein Hirsch erlegt und ausgenommen wird.
Ich habe gesehen, wie eine Horde Urbexer in einem Lost Place eine Erhängten findet und daran KungFu-Tritte ausprobiert.
Ich habe Tatortfotos von zerstückelten Leichen gesehen.
Und so weiter und so fort...

Und natürlich wurde mir auch das Yankee-in-the-woods-Video empfohlen.
Algorithmus sei dank.
Ja, es ist total daneben, eine Leiche zu filmen (von der ich ja immer noch hoffe, dass es ein Fake war, aber die bläulich verfärbte Haut lässt leider anderes vermuten, und würde auch Logans Reaktion nicht besser machen) und das ins Internet zustellen.
Ja, es ist völlig daneben, sich mit pissgelber Narrenkappe neben einer Leiche zu filmen, Faxen zu machen, irre zu kichern, Grimassen zu schneiden und dutzendfach "Wow! Fuck!  What the ....! Wow! Fuck! Fuck! Wow! usw. usw." zu kreischen.
Aber...
Hallo?!
Siehe oben!
Alles schon mal dagewesen!
Ich habe massenweise "Todes"-Videos gemeldet, nie eine Antwort bekommen und gelöscht wurde auch keines.
Vermutlich beruft sich YT auf seine Richtlinien *hüstel*, heißt: wenn du ein abartiges Video besitzt - pack' einfach den "Obacht! Ü18-Content!" drauf und dann munter hochgeladen!

Wieso kriegt aber nun ausgerechnet dieser Logan einen auf den Sack?
Weil die Eltern seiner (nun leider verstörten) Zielgruppe Youtube die fucking hell heiß gemacht haben?

Was eine bigotte Heuchelei, ey, aber vielleicht habe ich es nur nicht richtig geschnallt?
Wer Licht in mein Dunkel bringen kann - bitte gerne!

Ich hoffe nur, dass irgendwer eine Lehre daraus gezogen hat.
Dass Logi 'n büschn mehr Respekt Menschen gegenüber zeigt, egal, ob tot oder lebendig.
Dass YT nun genauer auf die Finger geschaut wird bzw. dass die tollen Richtlinien mal überarbeitet werden.
Bei Instagram funzt das ja auch einwandfrei:
du entdeckst ein verstörendes Foto, Porno oder Gewalt, meldest es und innerhalb von 2 - 3 Stunden ist das Foto gelöscht und obendrein kriegste noch 'ne nette Danke-für's-Melden-Nachricht.

So, nun entschuldigt mich, ich gehe mir mal diese ganzen Leichen aus'm Kopf schlagen und vielleicht mache ich ein Video davon...

Kommentare:

  1. Sowas guckst du dir an? Ernsthaft? Abgesehen davon, dass ich nie wieder schlafen könnte und man mich sofort einweisen müsste, könnte ich mir so etwas nie ansehen,, weil ich nie wieder schlafen könnte und man nicht sofort einweisen musste. Das macht doch auch keinen Spaß, lieber Downton Abbey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym17/1/18

      Tja, Annika, Arztserien wie Nip/Tuck mit Grossaufnahmen in's innere des Körpers bringen es einfach nicht mehr, wenn man das jetzt auch als echten Real Life Content haben kann.
      Komm lass uns in die Rakete steigen und nach Utopia flüchten, fangen wir da nochmal neu an. ;-D

      Löschen
  2. Ich habe in meiner beruflichen Historie eine Zeit lang Unterricht für (Tschuldigung, war echt so:) Frauen und Senioren gegeben, die als Anfänger ins Internet gehen wollten. Eine meiner Eingangshinweise war immer:
    "Stellen sie sich ihre geheimste, perverseste und bösartigste Fantasie vor, die sie niemals einem anderen Menschen erzählt haben und erzählen werden. Genau das hat schon irgend jemand auf der Welt getan, gefilmt und ungeschützt ins Internet gestellt, damit ihre Kinder das sehen können."

    Danach sind manchmal Leute gegangen und wollten nicht mehr ins Internet. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die haben Angst bekommen vor ihren eigenen Perversionen. :D

      Löschen
  3. oh Gute Güte!.Ich bin da sehr zart besaitet und bekomme schon regelmäßig einen Hampel, wenn mir auf FB jemand ein fieses Video von misshandelten Hunden in die timeline knallt. Das alleine langt schon für einen Klabaster bei mir. Ich weiß um vieles richtig böses und ich muss das nicht sehen um es zu wissen.da wird mittlerweile diese snooze Funktion benutzt und wenn die damit weiter machen, komplett ignoriert. Weg damit. Aber auf YT bin ich nie unterwegs. Finde ich auch erstaunlich, dass es da keine echte Überwachng gibt ( mittlerweile), der Wind im Internet dreht sich doch sol langsam.....uach, ich hab nu Bilder im Kopf.

    AntwortenLöschen
  4. Auf FB ist es genauso unsinnig - da posten sie Videos von Tierquälereien und auch gerne mal von Jugendlichen, die geprügelt werden und dann heisst es "verstösst nicht gegen unsere Standards". Wie soll man das noch verstehen? Weibliche Brustwarzen sind schlimmer als notleidende Menschen und Tiere? Echt jetzt?

    Mal schauen, wo es mit dem neuen Gesetz hingeht und ob es überhaupt mehr bringt als eine große Löschwelle und dann nichts mehr. Ich befürchte, man wird diesen Mist nie eindämmen. Man darf eben nicht hinschauen, solange Leute sich das reinziehen und für Klicks sorgen, werden die, die das hochladen, immer weitermachen.

    Gute Erholung wünsche ich Dir von den Bildern im Kopf.

    AntwortenLöschen
  5. Der ganze kranke Scheiß findet nicht nur statt, sondern wird auch noch gefilmt und veröffentlicht.
    Jede dieser drei Mentalitäten geht mir gegen den Strich - und von daher halte ich mich davon fern.
    Da ist etwas von der Leine gelassen,was man nicht mehr einfangen kann. Zensur hin oder her.
    2 Minuten Ruhm für jeden.Glückwunsch.

    Manchmal wünsche ich mir Stromausfall.
    So für mindestens 8 Wochen.

    AntwortenLöschen

  6. Annika: Man hat oft keine Changse sich für oder gegen das Anschauen zu entscheiden. Du kriegst eine Empfehlung mit dem Titel "Kids roofing fails" und denkst dir: "Wat solln dat sein?" Klickst drauf und siehst einen letalen Sturz innerhalb der ersten paar Sekunden. Und bleibst fassungslos und mit Herzklabastern zurück.
    CeKa: Ich bin, nachdem ich 2001 das erste Mal im Internet unterwegs war und prompt auf rottendotcom gelandet und habe den Computer 6 Wochen nicht angepackt :-)
    Edelnickel: Ja, genau! :-)))
    Frau Gräde: Man kann Videos als Ü18 kennzeichnen und die kannste dann nicht angucken, wenn du kein Google-Konto hast. Da ich aber bei Blogger blogge,bin ich automatisch dort eingeloggt. Aufm Tablet bin ich nicht eingeloggt,da druff guckt der Kleine nämlich Thomas die kleine Lokomotive und da muss ich mit keine Sorgen machen, dass er versehentlich auf was Böses klickt.
    Clara: Von diesem FB-Dilemma habe ich gehört, habe aber dort noch nie was Fieses gesehen. zum Glück!
    Yellow snow: Ha ha! Mit 8 Wochen ist es da nicht getan. Ich schlage 8 Generationen vor :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, damals, als ich noch an das Gute im Menschen geglaubt habe. Dann hat mir Holgi Rottendotcom empfohlen und ich bin da hin...
      Seufz, heutzutage merke ich, dass sich mein Hirn eifach abschaltet, bei bestimmten Sachen, Coping-Mechanism.

      Löschen
  7. Anonym18/1/18

    Schaut euch lieber Dr. Pimple Popper an. Das ist eklig, aber total menschlich. Einfach mal googeln ;-)
    Nett gegrüsst von Süßchen

    AntwortenLöschen
  8. Vor Jahren, also noch vor YT, lernte ich, dass es (zumindest in D) bei recht hohen Strafen verboten ist, den Tod live im Fernsehen zu zeigen. Die Sender die das übertragen stehen in der Verantwortung.

    Ich ging bis eben davon aus, dass das analog auch für YT gilt und bin erstaunt, was man da offenbar alles zu sehen bekommt und dass die Löschpolitik bei Gewalt und Tod da so wenig rigoros ist.

    Dass der Logan den Shitstorm abbekommt hat mit seiner Popularität zu tun. Und ganz ehrlich: das war ihm vorher klar und das hat er in Kauf genommen. Denn jetzt kennen noch viele Leute mehr seinen Namen, die ihn vorher nicht kannten (mich eingeschlossen).
    Er wird jetzt erstmal weniger machen, ruhiger werden und in ein paar Monaten, spätestens einem Jahr, ist er wieder vorn dabei. Auch wenn er Scheiße gebaut hat und ihm einige Aufträge dadurch durch die Lappen gegangen sind: mit diesem Video allein hat er reichlich verdient.

    AntwortenLöschen
  9. Meine Grenze ist schon bei diesen albernen Zusammenstellungen von Failfilmchen im TV erreicht, wenn wieder wer aus drei Etagen Höhe zu Konservenlachen aufs Kinn knallt. Das ist weder lustig noch sonstwas. Mein geheimer Wunsch ist, dass Leute, die sowas filmen, hochladen oder senden, auf ewig auf einer kaputten Couch sitzen und bei schlechten Snacks für immer diese Filmchen glotzen müssen. Karma is a bitch, Leute.

    AntwortenLöschen
  10. Zum Glück hab ich sowas bisher nur bei whatsapp gesehen - und manchmal rechtzeitig unterbrochen... ich befürworte, dass YT User blockt.
    Pimple Popper *würg*

    AntwortenLöschen