Sonntag, 15. April 2018

Porsche-Panik

Kurz bevor der Teamchef sich in den 3-wöchigen Urlaub verabschiedete, hatte er sich ein neues Auto gegönnt: einen Porsche.

Aus dem Urlaub zurück, wollten wir, als kriecherische gute Untergebene, natürlich wissen, wie sich die neue Karre denn so fährt: 
"Na Chef, ordentlich damit rumgeheizt?"

"Och, naja, rumgeheizt wäre jetzt zuviel gesagt. Ich bevorzuge den defensiven Fahrstil!"

Defensiv mit einem Porsche unter'm Hintern??
Nu ja, warum nicht, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gell?

"Und bei dem noch eisigen Wetter will ich vermeiden, dass das gute Stück womöglich ausbricht."

Aha.
Übersetzt: der Kauf des Wagens hatte so dermaßen das Budget gesprengt, dass Winterreifen erst im nächsten Winter drin bzw. dran sind.

"Und wie war Ihr Urlaub? Mit Ihrer Frau haben sie doch bestimmt einige rasante Fahrten ins Blaue unternommen."

"Ach, ja, nein. Meine Frau fährt nicht gerne asphaltnah wegen ihrem Rücken."

"Rücken" - so so.
Das kann ich gut verstehen.
Einer der Börsenottos hat mich mal mit einem tiefergelegten Spochtwagen abgeholt und dieses Gefühl, dass man knapp über'n Asphalt schrappt, ist jetzt nicht soooo dufte, auch wenn der Typ mir vorher einen Orgasmus auf Bordsteinpflaster prophezeit hatte (war gelogen).
Jeeps und Tiefliegende - geht mir weg damit! Sowas mögen nur Männer und Jutta Kleinschmidt.

"Können wir uns das Prachtstück denn mal anschauen? Parken Sie hinter'm Haus, wie immer?"

"Öh, ja, äh, nein, äh, das heißt: ich bin nicht mit dem Porsche da, sondern mit dem Passat."

Porsche, Passat, da kann man schon mal durcheinander kommen, gell?

"Hm, aber Sie bringen den Schlitten doch mal mit, oder? Schließlich wollen wir ihn alle mal sehen."

"Öhm, ja sicher, äh, irgendwann mal. Später. Ich habe mich noch nicht so ganz an den Wagen gewöhnt. Er hat sowas Aggressives."
...sprach's und verpisste sich in sein Büro.

Irre, der Typ hat Angst vor seinem eigenen Auto!
Das ist in ungefähr so, als würde eine Frau vor ihren Louboutins davonrennen...
Aber sowas wird man(n) niemals jemals erleben, gell, die Damen ;-)

Kommentare:

  1. When money takes the place of your balls...
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Chef meines Hasen fährt einen Porsche mit dem Kennzeichen HOR-NY-911. Kein Witz. Und genauso, wie es klingt, ist der Typ auch drauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht dein Ernst? Ich dachte U16 darf man gar nicht allein Auto fahren?

      Löschen
  3. Haha - Boss ist ein Jammerlappen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Martina16/4/18

    Vielleicht hat er den Schlitten ja zurück gegeben und traut sich nicht das zu sagen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Klarer Fall von Fehlkauf. Vielleicht wollte er gar nicht wirklich so ein Teil sondern hat sich das eingeredet, weil die anderen ...äh... Chefs haben auch so eins und da muss man ja mithalten...

    AntwortenLöschen
  6. das passiert, wenn boss denkt, er bräuchte ein boss-Auto, um als boss rüberzukommen, aber boss-Auto akzeptiert keinen schluffen am Steuer: typische lose-lose-Situation.

    AntwortenLöschen
  7. Er wird seine Gründe haben. Und da ihr auf den Bossporsche nicht angewiesen seid: was sollte es euch kümmern? ;-)

    Bei älteren Herren mit Porsche fällt mir ja immer das hier ein: https://youtu.be/98cGVJ7R7Dg

    Frohes Schaffen wünscht
    B. Zimmermann

    AntwortenLöschen
  8. Mußte erstmal "Louboutins" nachschlagen und war ganz froh, keine Bilder von dubiosen OPs oä. aufgetischt zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  9. Boah Jule, du bist ein Orakel! Bei Porsche geht denen jetzt echt die Muffe!

    AntwortenLöschen